Ätherische Öle für Dummies – Teil 2

Das Herkunftsland

oder

was das Herkunftsland mit Ressourcen zu tun hat

Das Herkunftsland bezeichnet das Land, in dem die Pflanze gewachsen und geerntet wurde. Meist wird auch direkt vor Ort destilliert.

Die Anbaugebiete von Pflanzen für die ätherische Ölgewinnung sind gar nicht so groß, wie der eigentliche Markt ist. Es wird von den einzelnen ätherischen Ölen weit mehr verkauft, als überhaupt an Pflanzen weltweit verfügbar ist. Das müsst ihr euch immer wieder klar machen!

Die Welt der Farmer, die hier produzieren ist sehr klein und eigentlich kennt hier jeder jeden. Ich weiß von meinen Lieferanten, dass bestimmte Düfte aus dem gleichen Anbau bezogen werden, der dann unter unterschiedlichen Markennamen verkauft wird. Seriöse Anbieter legen hier Wert auf Transparenz, das bedeutet gerade beim Bio-Anbau, kann das durch die Zertifikation recht gut zurückverfolgt werden.

Das Herkunftsland ist nicht der Ort, wo eine Flüssigkeit in ein Fläschchen schwappt.

Da werden ganze Tanklastwagen mit russischem Lavendelöl nach Frankreich gekarrt, dort abgefüllt und schon steht das Herkunftsland Frankreich fest. Das kann man mitunter auf dem Sicherheitsdatenblatt nachlesen, wo auf dem Etikett und im Shop als Herkunftsland Frankreich angegeben wird und auf dem Sicherheitsdatenblatt ist unter der CAS-Nummer russisches Lavendelöl vermerkt. Warum? Weil die Firma das Sicherheitsdatenblatt benötigt, um russisches Lavendelöl in die EU einzuführen und danach keine Lust hatte, ein neues Sicherheitsdatenblatt zu erstellen.

Dann gibt es die aufgemuckelten Bildchen und Marketingtexte von glücklichen Farmern, die selbstverständlich ein wunderbares Leben im Einklang mit der Natur verbringen. Das ist so nett, suggeriert doch schon – was für eine Firma – was für ein Duft! Das ist nichts anderes als die Werbung mit glücklichen Kühen oder Hühnern, wo es auch riesengroße Lücken zwischen Anspruch und Wirklichkeit gibt.

Ihr müsst wissen, je größer die Firma und je größer die Fangemeinde – desto mehr Rohstoffe werden hier benötigt. Seriöse Firmen schreiben dann unterschiedliche Herkunftsländer auf die Etiketten (je nach Charge) zu ein und demselben ätherischen Öl.

Dann gibt es die Firmen, die gar kein Herkunftsland benötigen. Der Grund liegt in der Rohstoffmenge aus den unterschiedlichsten Anbaugebieten dieser Welt begründet oder das ätherische Öl besteht aus Vermischungen mit anderen Substanzen oder ist komplett synthetisch.

Das Business Ätherische Öle ist kein grenzenloser Wachstumsmarkt!

Wenn ich auf gewissen Firmenseiten lese, zu welchem genau definierten Zeitpunkt die Millionen-Umsatzmarke im Monat geknackt wurde oder wie man in Zukunft die nächsten 5 Millionen Kunden gewinnen möchte, dann frage ich mich, mit welchen Pflanzenrohstoffen eigentlich?

Wer solche Zahlen in die Welt posaunt, könnte genauso für Transparenz sorgen, wie viele Tonnen ätherisches Öl von den eigenen Farmen produziert wurde und wie viele Tonnen ätherisches Öl weltweit verkauft wurde. Ich denke mir, dass dazwischen eine riesengroße Lücke ist. Die Frage lautet, woher kommt das ätherische Öl und wer zertifiziert das? Denn gerade die großen Player sind nicht zertifiziert. Da wird verdammt gutes Marketing gemacht – wie man seine Lieferanten zertifiziert, nur wer überprüft das? Glauben ist auch hier nicht Wissen.

Der Blick muss von uns in die Herkunftsländer der Produktion der ätherischen Öle gehen. Hier sollte deutlich mehr Transparenz geschaffen werden, wo die Rohstoffe für die ätherischen Öle herkommen und wie diese produziert werden. Das ist im Interesse von uns allen. Es geht hier um Nachhaltigkeit, Naturschutz und um Ressourcen für kommende Generationen! Und das lässt sich nicht mit muckeligen nett aufgemachten Webseiten und Marketing in den Griff bekommen, sondern nur mit Transparenz, Verantwortungsbewusstsein und Wertschätzung!

Gerade im Angesicht des Klimawandels, der hier in den nächsten Jahrzehnten nochmal alles auf den Kopf stellen wird, wünsche ich mir auch von uns Kunden, ein wesentlich größeres Bewusstsein für die Herstellung der ätherischen Öle und den eigenen Umgang mit den wertvollen Ressourcen.