Satureja – das bin ich – Gabriela Stark Aromakologin – ich schreibe authentisch mit viel Kompetenz, mit meinen Erfahrungen, Wissen, spirituellen und schamanischen Erkenntnissen.

Was ich abgrundtief hasse, ist copy and paste von Menschen, die aus Raff- und Habgier für ihren Profit, Ansehen oder Gewinnmaximierung meine Texte klauen. Wenn Ihr meine Texte teilt – nennt meinen Namen und setzt eine Verlinkung – wenn Ihr das aus Raff- und Habgier nicht wollt, lasst Eure Finger von meinem geistigen Eigentum!

Im Internet am 01.05.2015 auf www.satureja.de veröffentlicht. Komplett überarbeitet und am 27.11.2023 veröffentlicht.

Pflanzen-Urkraft-Räuchermischung

aus der Serie Antike

Alexandria

Meine Geschichte zur Mischung

Da war ich also mit Klaudia und ihrem Duftstand in Trier bei Brot und Spiele. Ein wunderbarer Event, mitten auf dem Gelände der Kaisertherme, die abends in der mystischen Nacht wundervoll beleuchtet wurde, mit Klang- und Lichtinstallationen und Tänzerinnen. Römische Heerlager, die morgens um 7.00 Uhr bereits exerzierten, selbstverständlich antikes römisches Essen nach Apicus und natürlich die Gladiatoreninszenierungen in der Arena. Brot und Spiele waren von 2002 - 2012 das wohl größte Römerspektakel in Europa.

Die Veranstalter waren vom Thema Duft und antikes Rom ganz angetan und so bekam ich Vortragszeit für die Düfte, die Opulenz und das Räuchern im antiken Rom. Nach meinem Vortrag fand ich eine gut gewandete Römerin an unserem Stand, die mich ansprach, ob ich keine Lust hätte, für Ihr privates Römerfest und der Initation ihres Sohnes zum Mann und Krieger, die Duftuntermalung auszurichten. Was für eine Frage! Das Thema war dann nicht nur Duft im antiken Rom, sondern auch im antiken Ägypten, da das Motiv Cleopatra und Julius Cäsar und Marc Antonius zierte. Cleopatra, die große Verführerin, die sich nicht nur den einen, sondern auch den anderen Heerführer angelte.

Duft im antiken Rom und Ägypten, wie müsst Ihr Euch das vorstellen? Ich bin ja immer noch der Meinung, dass man in antiken Zeiten geruchsblind war. Die betuchten Menschen waren mit Duft überfrachtet. Räuchern mit Weihrauch und Myrrhe, Körperöle und wässrige Pflanzenauszüge bestimmten den Alltag. Überliefert ist, dass Rosenblüten bei einem Fest nicht auf den Boden verstreut, sondern halber Meter tief durchwatet wurden. Tauben wurden mit Parfum überschüttet und die ließ man dann im Raum fliegen, wohliger Duft durch Flügelschlag. Und die Geschichte kennt ihr bestimmt, Cleopatra ließ die Segel ihrer Barke mit Parfum tränken, um ihre Ankunft olfaktorisch anzukündigen. Also jetzt stell Dir den Gestank auf der Barke vor, so mal in unsere Zeit übertragen, wo wir schon Probleme damit haben, wenn jemand neben uns eine wahrnehmbare Duftspur zieht.

Gelöst habe ich das mit einer Duftkonzeption, die die Gäste mit Weihrauch und Myrrhe empfing, die wurden dann erstmal abgeräuchert, um einen Abstand zwischen Alltag und Fest zu bekommen. Auf dem Boden wurden Rosenblütenblätter verstreut und es wurden Schalen mit Orangenblütenwasser aufgestellt. Duftendes Rosenhydrolat stand bereit um sich davon etwas in die Aura zu sprühen. Die Mischung Alexandria entstand als Räucherwerk für die Initation und als Körperöl und Parfumgeschenk in einem schönen Flakon für die Gäste.

So wirkt der Pflanzenspirit

Alexandria ist ein Duft, der sich sowohl für Initationen eignet, alles in sich trägt für ein amouröses Abenteuer und natürlich einen unglaublichen Spirit trägt, der unseren Geist öffnet und Dich weiterbringt. Es ist eine echte antike Pflanzen-Urkraft, da die verwendeten Pflanzen allesamt in der Antike genau so, auch verwendet wurden.

Wenn Du die Möglichkeit hast, nimmst Du den indischen Weihrauch für die Mischung, weil der viel tiefer geht und spirituell nicht so überfrachtet ist, als die Heiligkeit aus Oman oder Afrika. Du findest in der Mischung gleich zwei Myrrhearten – das Opoponax und die Myrrhe, den mystischen Styrax, den Mastix, der wie kein anderer unser Meta-Bewusstsein stimuliert und den Feuerduft Zimt.

Ich bezeichne gerade diese Mischung gerne, so nach Harry Potter, als flüssiges oder rauchiges Glück. Die Geschichte aus dem Buch kennt ihr? Harry Potter benötigt einen Gedankengang eines anderen Menschen und ohne eine Ahnung zu haben, wie er daran kommt und wo er auf die Suche gehen muss, hat er sie am Ende des Tages. Es ist das flüssige Glück, was ihn intuitiv zu den Orten gehen lässt und mit den Personen verbindet, die ihm weiterhelfen.

Es sind hier genau die Pflanzenspirits, die unser Bewusstsein auf eine Ebene bringen, in dem wir intuitiv die Ideen unserer Seelenebene in die Realität transformieren können. Gerade für Initationen und Einweihungen sind sie ein kraftvoller Duftverstärker, wenn es darum geht, Stärke und Kräfte zu erlangen, wo wir noch zweifeln oder zögern. Diese Stärke und Kräfte gehen ebenso in zwei Richtungen, sie mobilisieren unsere Handlungsfähigkeit und kriegerischen Kräfte auf der einen Seite oder lassen uns sensibler, offener und zärtlicher werden.

Geistöffnend, Kreativität und Inspiration aus den Seelentiefen schöpfend und wunderbar sinnlich wirkend auf Seele und Gemüt. Trost und Geborgenheit gebend, sich so anvertrauend fallen lassen zu können und tiefe Wärme spüren. Natürlich sind sie wunderbare sinnliche Begleiter bei allen amourösen Abenteuern und hier schließt sich der Kreis zu den Verführungskünsten der Cleopatra. Denn selbst nur für eine wunderschöne Liebesnacht verwendet, bringt ihr Spirit auch die göttliche Erleuchtung.

Entdecke die Pflanzen-Urkraft Räuchermischung Alexandria

Entdecke die Pflanzen-Urkraft von Alexandria

Meine Publikationen

Unsere Duftabo's entdecken