Bergwelt

mein antivirales Körperöl in Corona - Zeiten

Es gibt eine sehr aktuelle Studie vom Juni 2020 in der die Wirkung von ätherischen Ölen auf Corona untersucht wurde. Dabei hat man festgestellt, dass die Inhaltsstoffe bestimmter Öle, allen voran der Rosengeranie und Zitrone, durch ihre antivirale Wirkung eine Corona-Infektion verhindern können.

Einen großen Dank an Maria Hoch vom Aromacampus, die diese Studie so wunderbar aufgearbeitet hat und Alternativen an ätherischen Ölen mit den entsprechenden wirksamen Inhaltsstoffen vorstellt.

Aus ihren Vorschlägen und den zwei wirksamsten Ölen der Studie (Rosengeranie und Zitrone) habe ich nun ein Vorbeuge-Körper-Öl gemischt. Und ja, die Mischung duftet ganz zauberhaft und kann weit mehr „als nur Corona vorbeugen“. Fast alle dieser Öle gehören in die Gruppe der mediterranen Düfte, die man wunderbar mischen kann.

Bergwelt – das ist mein Öl

2 Tropfen Zitrone (Citrus limon) - Kopfnote

2 Tropfen Bergamotteminze (Mentha citrata) - Kopfnote

3 Tropfen Weißtanne (Abies alba) – Kopf-/Herznote

3 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens) - Herznote

2 Tropfen Himalaya Zeder (Cedrus deodora) – Basisnote

In 50 ml Mandelöl

Die Tropfen der ätherischen Öle in ein 50 ml Mandelöl-Fläschchen geben, schütteln und auftragen, als Körperöl ist es am wirksamsten.

Raumluftreinigend als Airspray – die Tropfen einfach in ein Leerfläschchen geben, mit Wasser auffüllen und vor jedem Sprühstoß verschütteln oder eleganter die ätherischen Öle in etwas Solubol auflösen.

Oder die Tropfen in ein Leerfläschchen geben, das kann man dann gerne auf 5 ml entsprechend hochrechnen und davon z.B. 6 Tropfen in die Duftlampe oder auf einen Duftstein oder in einen Duftbrunnen geben.

Die komplette Mischung wirkt mit ihrer Synergie kann allerdings noch mehr als „nur“ antiviral. Die Bergwelt erfrischt Körper, Geist und Seele und aktiviert uns, besonders in der jetzigen Sommerhitze, lässt sie uns durchhalten, bringt uns mit unseren Kraftreserven in Verbindung.

Rosengeranie harmonisiert ganz stark und gleicht aus. Bergamotteminze besitzt übrigens keinen Mentholanteil, daher ist sie auch für Kinder geeignet. Ihre besondere Stärke liegt in ihrer klärenden Wirkung auf Haut und Seele und wie die Zedernöle auch, in ihrer angstmildernden Wirkung. Sie lassen den täglichen Stress förmlich verfliegen. Die Himalaya Zeder hat diesen wundervollen stärkenden Duft, der Körper und Seele stabilisiert und einen super Schutz vor Stress, Überforderung und Reizüberflutung bietet. In der Mischung ist sie die Basisnote, die bei wundervoll duftenden Körperölen benötigt wird. Leider finden sich in der Aufzählung der Corona-Düfte keine Basisnote, da fand ich die Himalaya Zeder durch ihre Wirkweise auf Körper, Geist und Seele sehr passend.

Die Weißtanne gehört seit Jahren zu meinen Lieblingen in der Duftwelt. Majestätisch, weit, kraftvoll, Raum und Stärke gebend, so empfinde ich diesen Duft. Er katapultiert mich in Seelenwelten, die mystisch und voller Geschichten sind. Sie ist ein großes Schutzöl vor den Dämonen der Finsternis, die nicht nur die Seele befallen, sondern in Virenform auch den Körper. Die Weißtanne kräftigt, gibt Mut, Energie und Power.

In der Gesamtsynergie also ein antivirales, stärkendes und stressabbauendes Körperöl, das ebenso die Seele harmonisiert und ausgleicht.

Wenn Euch für eine solche Mischung ein Öl fehlt, dann einfach weglassen oder durch ein anderes ätherisches Öl, z.B. aus der oben verlinkten Liste vom Aromacampus ersetzen.

Bleibt gesund!