17/08/2022

DIY - Aromaölmischung und geht auch zum Räuchern

Die Kraft des Bären

Für die Aromaölmischung

1 Tropfen Riesentanne (Abies grandis) - Kopf-/Herznote

1 Tropfen Wacholderbeere (Juniperus communis) - Kopfnote

2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia) - Herznote

1 Tropfen Iris 1 % (Iris germanica var. florentina) - Herznote

1 Tropfen Honigextrakt - Basisnote

gebt ihr in

in 50 ml Mandelöl

in einen Roll-On für ein kraftvolles schamanisches Erleben

als Auraspray

in den Diffuser

Zum Räuchern

1 Teil Harz oder Nadeln eines Nadelbaumes

1 Teil Wacholderbeeren

2 Teile Lavendelblüten

1 Teil Iriswurzel

1 Teil Propolis

Ein schamanischer Duft, der ganz stark mit dem Krafttier Bär verbunden ist. Wild, ungestüm und überaus kraftvoll kommt der Duft daher. Dabei gibt er Spirit pur, verwurzelt uns tief in der Erde und lässt den Geist in den Himmel fliegen.

Er gibt uns den Duftimpuls um die Durchschlagskraft eines jagenden oder verteidigenden Bären zu erhalten. Das Krafttier Bär ist nicht nur in der nordamerikanischen Kultur das Symbol für Kraft, Ausdauer und Mut, der Bär ist ebenso ganz tief in unserem schamanischen Kulturkreis und Bewusstsein verankert.

Im Schamanismus steigert er unsere körperliche, mentale, geistige, spirituelle und emotionale Kraft. Er lässt uns über uns selbst hinauswachsen. Nicht umsonst gibt er Heilträume und Visionen und zeigt uns, dass man manche Dinge einfach mal ruhen lassen kann.

Der Bär ist Selbstbewusstsein pur. Er hat seinen Platz in vielen Geschichten, Legenden, Liedern, weil er uns aufzeigt, wie Instinkt, Lebenskraft, Weisheit und Willensstärke zusammenspielen. Er lässt uns die Gesetze der Natur verstehen und unseren Platz in der Geschichte einnehmen.

Dieser Duftimpuls ist aus den Düften unserer Ahnen entstanden, die schon seit ewigen Zeiten an den Feuern seit Anbeginn der Menschheit verräuchert wurden.

Dazu zählen die Riesentanne und die Wacholderbeere, die stärkend, raumluftreinigend, aufbauend und wunderbar in einer Massageölmischung einwirken. Die reinigende Wirkung von Lavendel, der Klarheit, Wissen und Spirit gibt, ebenso wie die Iriswurzel, die wunderbar auf die Seele einwirkt und engelsgleich das Herz berührt. Während die Süße des Honigs uns zu unseren Wurzeln führt und einfach mal alle Fünfe gerade sein lässt – ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, weil vielleicht mal wieder etwas liegen bleibt.

Verbindet euch mit der Kraft des Bären und genießt Stärke, Kraft, Selbstbewusstsein und Herzenswärme!

Entdecke die Düfte des Blog-Artikels

Entdecke den Rauch des Blog-Artikels

Mehr Wissen über Düfte - die PDF-Formate zum Lesen, für die Weiterbildung und zum Nachschlagen

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?