In die Stille gehen

Samhain, Halloween, Allerseelen – jedes Jahr aufs Neue – Süßes oder Saures, na, alle schon gerüstet für den Ansturm der Kiddies? Während sich die anderen seit Tagen auf das jährliche Ritual vorbereiten und so mancher sich in der Ritualarbeit verliert, anstatt einfach mal bei sich zu sein.

Egal, auf dem Weg zur Arbeit, bei der Jogging oder Hunderunde – man merkt es schon – es wird stiller, das Vogelgezwitscher lässt nach, allein noch die vielen Gänse und Krähen auf den Feldern – zumindest bei uns – einige Raubvögel auf der Suche nach der Maus oder dem Hamster. Es blühen nur noch wenige einzelne Blumen am Wegesrand und die Bäume haben sich superschön verfärbt und werfen nun ihr Laub ab. Alles vergeht und bereitet sich auf die Winterruhe vor.

Es muss nicht immer ein Ritual sein

Dieses Jahr habe ich keine Lust auf Ritual, Halloween oder Samhain, ich merke, wie ich einfach in die Stille eintauche. Spüre den Wandel, das Vergehen - im Wissen, dass im Frühjahr wieder alles auflebt und blüht. Es ist wunderbar, diesen scheinbar leeren Raum zu genießen und einfach mal nichts tun. Die Stille auf sich wirken lassen. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie leicht und dennoch voller Wunder und Fülle es sich anfühlt?

Auf der körperlichen Ebene kommen der Kopf und die Gedanken zur Ruhe, das Bauchgefühl harmonisiert sich und man ist im Einklang mit sich selbst. Ein wunderbares Gefühl, dazu die Stille und Leere, die auch nicht mit irgendwas gefüllt werden muss. Einfach sein und zu sich selbst finden!

Ich komme aus diesen Momenten der Stille unglaublich gestärkt zurück.

Duftende Unterstützung, die die Stille unterstützen

Ätherische Öle, generell alle Baum- und Zitrusöle und natürlich die Lieblingsdüfte

Anis, Bergamotte, Blutorange, Himalaya Zeder, Lariciokiefer, Kardamom, Mimose, Neroli, Rosengeranie, Sandelholz, Weißtanne, Zitrone

Räucherpflanzen

Gerade bei den einheimischen Räucherpflanzen bietet sich der Propolis als Abrundung hervorragend an. Er bringt diesen Mischungen eine unglaubliche Tiefe und Berührtheit.

Alantwurzel, Beifuß, Bernstein, Fichtenharz, Holunderblüten, Johanniskraut, Königskerzen, Mariengras, Propolis, Ysop