Mariengras - Mein Lieblingsduft

Warum das Mariengras zu den Bettstrohkräutern gehört,

erklärt das Bild sehr schön. Unsere Katze liebt es darin zu liegen.

Der Name Mariengras bezieht sich auf die Jungfrau Maria, der es im christlichen Glauben geweiht ist. Und so nennt man es auch Liebfrauengras oder unserer lieben Frau Gras. In vielen mittelalterlichen Bildern wird die Jungfrau Maria mit einem Grashalm des Mariengrases dargestellt. Denn Mariengras ist ein Frauengras. Es gehörte in ältester Zeit zu den Bettstrohkräutern. In diesen Zeiten war es allerdings nicht der Jungfrau Maria, sondern der Göttin Freya geweiht. Freya ist die germanische Liebesgöttin und Schutzpatronin von Schwangeren und Gebärenden.

Die Bettstrohkräuter waren vor allem entspannende, beruhigende und desinfizierende Kräuter, wie das Mariengras, Labkraut, Thymian und Majoran. Sie wurden als duftende Kräuterkissen verwendet oder mit ins Stroh gegeben, auf dem man geschlafen hat. Dieses duftende Bettstroh wurde für Gebärende und kranke Menschen verwendet. Das Mariengras spielte besonders für die Gebärenden eine große Rolle, da es eine sehr entspannende und antibakterielle Wirkung hat. Auch die kleinen Frischlinge wurden mit einem Kräuterbad gebadet und bekamen Mariengras für einen ruhigen Schlaf in die Wiege gelegt.

So übertrugen die Bettstrohkräuter ihre und heilenden Eigenschaften auf den Menschen. Den christlichen Missionaren ging das allerdings zu weit und so wurden die Bettstrohkräuter erst als heidnisch verboten, später dann als Pflanze der Jungfrau Maria geweiht.

Seine ganz besondere Bedeutung aber hat das Mariengras im Liebeszauber

Denn es blüht im Mai, dann wenn die Göttin Freya Fruchtbarkeit, Freude und Liebeswonnen verspricht. Denn dem Mariengras wird nachgesagt, dass es die Liebesleidenschaft anzufeuern vermag. Auch wurde es als Ersatz zum Waldmeister in den Liebestränken der damaligen Zeit verwendet.

Mit Mariengras kann man sehr gut räuchern, mehr dazu hier www.satureja.com/i/mariengras-raeucherpflanze-und-anwendung

Entdecke die Düfte des Blog-Artikels

Mehr Wissen über Düfte - die PDF-Formate zum Lesen, für die Weiterbildung und zum Nachschlagen

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?