Welche ätherischen Öle mir bei Migräne geholfen haben

Die Antwort ist super kurz:

GAR KEINE!

Warum?

Weil ich den Duft nicht ertragen habe und in diesem Moment ätherische Öle einfach zum Kotzen fand.

Migräne ist etwas vollkommen anderes, als sehr starke Kopfschmerzen.

Migräne geht immer mit Begleiterscheinungen einher. Die bekannteste bei 80 % aller Migränepatienten ist starke Übelkeit, 50 % davon leider unter Erbrechen. Dazu kommt Licht-, Duft- und Geräuschempfindlichkeit, Abgeschlagenheit (man kommt einfach nicht mehr aus dem Bett) und ganz selten Seh- und Sprachstörungen.

Dazu kommt das sehr kleine Zeitfenster um mit Medikamenten zu reagieren. Ist es zu spät, wirkt auch der Tablettenhammer nicht mehr, einfach, weil der dann auch nicht mehr im Magen bleibt um zu wirken.

Das einzige, was mir hier an pflanzlichen Mitteln geholfen hat, war Mädesüßtee. 1 Tasse hat gereicht, nicht um den Kopfschmerz komplett zu nehmen, sondern um das Erbrechen zu unterbinden und die Übelkeit zu mindern. Wie das funktioniert, lest ihr hier: https://www.satureja.com/i/maedesuess-raeucherpflanze-und-anwendung Und die Höchstdosierung von 2 Tassen am Tag, sollte ihr Ernst nehmen, eine dritte Tasse kam zumindest bei mir nicht gut an. Und auch der Tee half nur in diesem kurzen Zeitfenster - zu spät getrunken, war der schneller wieder draußen als drin.

Deswegen, wenn ich momentan vermehrt lese, wie super ätherische Öle bei Migräne helfen sollen, kann ich nur darüber lachen. Solltet ihr also, wie ich bei starken Kopfschmerzen oder gar Migräne einen Duft nicht gut finden - lasst die Finger davon!

Migräne ist auch erblich!

Das spannende dabei: Migräne ist erblich! Ich hatte vor vielen Jahren eine genetische Beratung in der Uniklinik in Heidelberg. Denn in meiner Familie ist Migräne erblich und wird jeweils an die nächste Frau weitergegeben. Selbst meine beiden Söhne vererben die Migräne an ihre Töchter, wenn sie mal welche haben. Also bei mir liegt das in den Genen - von der Ururoma - bis zu mir.

Mehr Wissen über Düfte - die PDF-Formate zum Lesen, für die Weiterbildung und zum Nachschlagen

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?