Satureja – das bin ich – Gabriela Stark Aromakologin – ich schreibe authentisch mit viel Kompetenz, mit meinen Erfahrungen, Wissen, spirituellen und schamanischen Erkenntnissen.

Was ich abgrundtief hasse, ist copy and paste von Menschen, die aus Raff- und Habgier für ihren Profit, Ansehen oder Gewinnmaximierung meine Texte klauen. Wenn Ihr meine Texte teilt – nennt meinen Namen und setzt eine Verlinkung – wenn Ihr das aus Raff- und Habgier nicht wollt, lasst Eure Finger von meinem geistigen Eigentum!

Im Internet am 01.10.2010 auf www.satureja.de veröffentlicht. Komplett überarbeitet und am 27.11.2023 veröffentlicht.

Pflanzen-Urkraft Räuchermischung

aus der Serie Antike

Minotaurus

Meine Geschichte zur Mischung

Das tiefe Eintauchen in die minoische Duftkultur, die griechische Sagenwelt und der Pflanzenspirit – eine geniale Sache. Die Pflanzen verwenden wir heute in einem komplett anderen Kontext. Ich bin immer auf der Suche nach dem Ursprung der Pflanzen und der Spirits, sehe Verbindungen und erfahre dies in Duft und Rauch – hier verbindet sich die Sage um den Minotaurus mit der Kraft des schamanischen Stieres und natürlich seiner Verewigung im Tierkreis und den unendlichen Weiten des Universums.

Der schamanische Stier

Der schamanische Stier gehört seit den Anfängen der Menschheit zu den verehrten Tieren. Ausgehend von der Steinzeit führt die Spur des Stieres zu den Sumerern, die den Stier in den Himmel hoben. Bereits 3.500 v. Chr. existierte das Sternbild Stier bereits. Die Reise führt weiter zu alten Stierkulten im antiken Ägypten und dem Mithraskult im römischen Reich.

Der schamanische Stier ist ein Symbol für Würde, Energie, pure Lebenskraft, Mut, auch Aggression, wie auch die animalische und erotische Kraft, Fruchtbarkeit und Zeugungsfähigkeit. Er ist gesellig, offen, lässig und dennoch bereit sein Territorium zu verteidigen. Das alles wiederzuentdecken ist unsere Aufgabe!

Die mythische Figur des Minotaurus

Der Minotaurus ist ein mythisches Wesen – halb Mensch, halb Stier. Der Mythos erzählt, dass der Meergott Poseidon Minos, dem König Kretas, einen weißen Stier, aus dem Meerschaum geboren, als Opfergabe schenkte. Allerdings opferte König Minos den weißen Stier nicht, sondern stattdessen ein anderes Tier nicht göttlichen Ursprungs. Darüber war Poseidon sehr erzürnt, dass er König Minos Frau Pasiphae mit einem Zauber belegte. Sie verliebte sich in den göttlichen weißen Stier, vereinigte sich mit ihm und gebar den Minotaurus. Dieser wurde in das, eigens ihm erbaute, Labyrinth von Knossos verbannt. Und wie alle griechischen Tragödien endet auch diese mit dem Tod des Minotaurus.

So wirkt der Pflanzenspirit

Das Thema der Pflanzen-Urkraft Minotaurus besitzt eine überaus kraftvolle Energie, die uns aus der Dunkelheit der Nacht herausholt. Unsere Sinnlichkeit wird angeregt und wir können uns fallen lassen und neue Kräfte, Kreativität und Ideen entfalten. Nicht nur das, mit dem Stier als Krafttier können wir wagemutig neue Wege einschlagen oder Probleme anpacken. Lebensbejahend, sinnlich und Visionen gebend, das sind die minoischen Pflanzen des antiken Kreta. Ebenso die Verbindung zum Krafttier Stier, mit dem wir buchstäblich „den Stier bei den Hörnern packen können“.

Besonders in der Winterzeit stärken die Pflanzenspirits mit ihren Kräften Körper, Seele und Geist. Sie desinfizieren die Raumluft, verhindern die Ausbreitung von Viren und Bakterien und stärken uns somit gut durch die kalte Zeit zu kommen. Besonders der Spirit von Wacholderbeeren oder – nadeln in Kombination mit Rosmarin, Myrte und Zeder geben Kraft, Power und stärken uns den Rücken. Besonders in Erkältungszeiten oder in der Rekonvaleszenz geben sie uns Stärke, Gelassenheit und lassen durchatmen.

Jasminblüten – egal, ob als ätherisches Öl oder Räucherpflanze – sind ein Feuerwerk für die Sinne und unsere Sinnlichkeit. Der Duft geht tief in die Seele, gibt Harmonie und Balance und verstärkt unser Charisma und Selbstbewusstsein. In allen antiken Zeiten gehörte Jasmin zu den Düften, die unsere Sinnlichkeit und Anbindung an unsere Göttlichkeit verstärken.

Mastix ist wunderbar für alle schamanischen, spirituellen, besonders für astrologischen Mischungen verwendbar. Zentrierend, Klarheit gebend und vor allem den Geist für Visionen und kosmische Botschaften öffnend. Er gehört zu den Seelendüften, die uns so tief im Inneren berühren können, dass wir Weisheit, Reife und Erleuchtung erfahren können.

Wie Ihr seht, deckt die Mischung Minotaurus, so viele Aspekte ab, sowohl auf der körperlichen, seelischen, spirituellen und tief gehenden schamanischen Seite. Es sind alle Aspekte, die auf den Stier als schamanisches Krafttier übertragen werden.

Entdecke die Pflanzen-Urkraft Räuchermischung Minotaurus

Entdecke die Pflanzen-Urkraft von Minotaurus

Meine Publikationen

Unsere Duftabo's entdecken