31/12/2022

Steinbockzeit

Ein neuer Zyklus beginnt. Einen Tag nach der Wintersonnenwende am 22.12. beginnen die Rauhnächte, die Percht und die wilde Jagd Odins. Es ist gleichzeitig der Beginn der Steinbock Zeitqualität. Erst der Stillstand der Zeit zwischen den Welten, unserer Realen und der Anderswelt offenbart uns tiefe Einsichten in innere Welten und lassen uns aus dem Brunnen der Erkenntnis kosten. Es ist das reale Erfassen das alles Lebendige stirbt, dennoch das Lebensrad sich weiterdreht, da das Licht seinen Tiefststand verlassen hat und nun die Tage wieder heller werden.

In diesen sehr wilden und dunklen Rauhnächten wird unser inneres Feuer entzündet, der Lebensfunke neu aktiviert, egal, wie das alte Jahr für uns gelaufen ist. Während viele freudig neue Energie und Kraft finden, befinden sich andere im Überlebensmodus - auch das ist Steinbockzeit und drückt das Alpen schamanische Krafttier ebenso aus. Zähigkeit, überleben in der Kargheit und Kälte des Winters, trotzend den Widrigkeiten des Lebens und dennoch mutig und kraftvoll.

Gleich am Anfang der Steinbockzeit geht es um die Aktivierung des Lichts und Lebens. Es ist unser inneres Licht, das um Vorsehung, Ritual, Planung und Eingebung und natürlich den guten Vorsätzen in den neuen Jahreszyklus strebt. Wir befinden uns an der Schwelle zukunftsweisende Zeichen zu deuten und uns neu auszurichten. Das ist wohl die wichtigste Steinbockqualität im Zeitenlauf der Gestirne. Nicht umsonst fallen die Rauhnächte, das erwachende Licht und Silvester als grandiose Feier des neuen Zyklusbeginns in die astrologische Zeit des Steinbocks.

Die Planetenkraft, die in der Steinbockzeit wirkt, ist der Saturn. Er ist der Hüter der Schwelle, der Zeit, des Lebensrades und der Traditionen. Saturn ist der verstärkende Impuls in der Steinbockzeit, uns auszurichten, nach innen zu schauen, dem Vergangenen Lebewohl zu sagen und Neues zu begrüßen. Nicht umsonst wird ihm die Kraft des Schicksals zugesprochen, Lebensaufgaben zu meistern, die wir genau in dieser Zeit voraussehen oder planen möchten.

Duftende Impulse in dieser Zeit sind Mistel, Wacholder, Fichtenharz, Propolis als einheimische Pflanzenkraft, ebenso Weihrauch und Myrrhe, die in dieser Zeit als besondere Gaben an ein kleines Menschenkind in einem Stall vorhersehend geschenkt wurden. In dieser biblischen Geschichte findet ihr den Aspekt des Steinbocks und Saturn wieder.

Kommt heute gut und weise in den neuen Zyklus des Lebens.

Die Düfte des Blogartikels

Mehr Wissen über Düfte - die PDF-Formate zum Lesen, für die Weiterbildung und zum Nachschlagen

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?