Weißes Salbeihydrolat (Salbeiwasser) und Hautpflege

Botanischer Name Salvia apiana

Nebenprodukt aus der Wasserdampf-Destillation des weißen Salbei-Öles

ph Wert 3,6

Haltbarkeit Stabil, bis 1 Jahr

Der weiße Salbei ist bekannt als die Räucher- und Ritualpflanze der Indianer. Er gehört zu den energetischen Pflanzen, die wirkungsvoll Haus, Plätze, Gegenstände und Energien harmonisiert, reinigt und in Balance bringt. Mit dem Hydrolat haben wir ein kräftiges Raumspray in der Hand, mit dem wir zwischendurch wirkungsvoll die negativen Energien vertreiben und neue Kräfte gewinnen können.

Sein würziger, krautig-harziger Duft erinnert stark an den verglimmenden Rauch des weißen Salbeis. Besonders in der Energiearbeit und bei Reiki können wir das Hydrolat als energetisches Spray einsetzen um unsere Aura oder die von z.B. Seminarteilnehmern zu reinigen. Es ist ein guter Ersatz für die Räucherpflanze, wenn das Verräuchern des weißen Salbeis bei energetischen Handlungen störend oder nicht erwünscht ist. Probleme gibt es hier meist, wenn z.B. Seminare in Hotels stattfinden und die Brandmelder empfindlich reagieren.

Das weiße Salbeihydrolat lässt sich in der Duftlampe verdunsten oder in einem Brunnen vernebeln. Ebenso ist es eine schöne Grundlage für grüne, moosige Naturparfums. Sein kräftiger Duft ist ein die Seele kräftigendes Body- und Auraspray und auch für den Energiekick zwischendurch anwendbar. In das Badewasser gegeben reinigt es wirkungsvoll Körper und Seele nach energetisch auslaugenden Tagen. Dafür gibt man 10 ml des weißen Salbeihydrolates in das Badewasser.

Es eignet sich besonders zur Gesichtspflege und hilft besonders der unreinen, entzündeten und Pubertätshaut. Dank seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften lässt es die entzündlichen Hautprozesse schneller abklingen. In selbstgerührter Kosmetik kann das weiße Salbeihydrolat zu einem Anteil oder je nach Rezeptur auch ganz die Wasserphase ersetzen.

Es ist ein ganz besonderes Rasierwasser für die Männerhaut. Es besticht durch seinen durchaus männlichen Duft, sondern ist durch seine Eigenschaften desinfizierend und hilft besonders der unreinen, fetten und entzündeten Haut.

Als Fußspray verwendet desodoriert es, erfrischt und belebt müde Füße. Besonders nach einem langen Tag auf den Füßen oder einer langen Wanderung lässt sich mit dem weißen Salbeihydrolat ein erholendes Fußbad nehmen. Dank seiner desodorierenden Eigenschaft lässt sich mit dem weißen Salbeihydrolat auch ein Deodorant herstellen.