DIY - Mini Gletscherschock Massage mit Pfefferminze

Es ist einfach zu heiß. Heute auch wieder, zumindest für mich! Keine klimatisierten Räume – einfach die Gluthölle oder? Kühlende Abhilfe schafft die DIY - Mini Gletscherschock Massage mit Pfefferminzöl. Hierzu gibt man 3 – 4 Tropfen (bei sehr sensiblen Menschen 1 – 2 Tropfen) Pfefferminze pur und unverdünnt in die Handinnenfläche und verreibt diese hauptsächlich mit den Fingerkuppen der anderen Hand, dann die Handflächen aneinander reiben und die Fingerkuppen der anderen Hand wieder mit benetzen.

Die Fingerkuppen beider Hände in der Mitte der Stirn direkt am Haaransatz auflegen (auf keinen Fall an die Augen kommen – brennt) und zu den Schläfen hin und bis hinter die Ohrmuschel zum Nacken hin ausstreichen. Anschließend die Fingerkuppen, wie oben, wieder auf der Stirn aufsetzen und durch die Haare auf der Kopfhaut zum Nacken ausstreichen. Das kann man jetzt wiederholen und varieren, wie man möchte. Ein toller Kühleffekt stellt sich ein und man bekommt den Kopf wieder klar und erfrischt sich.

Mini Gletscherschock Massage deswegen, weil die ausführliche Variante dieser Massage noch mit Eiswürfeln arbeitet - nur die Eiswürfel hat man im Büro oder wo man sich gerade aufhält, meistens nicht dabei! Ein Pfefferminzöl kann man einstecken und mitnehmen!

Pfefferminze und die DIY Mini Gletscherschock Massage erfrischt nicht nur an heißen Sommertagen, sondern stabilisiert auch den Kreislauf, wenn der, bei der Hitze Probleme bereitet. Ebenso bei Kopfschmerzen wird das Pfefferminzöl mit der obigen Mini Gletscherschock Massage angewendet. Empfohlen wird die Pfefferminze auch bei Migräne, allerdings hier mit Einschränkung: Man muss den Minzgeruch ertragen können. Migräne anfällige Menschen, darunter gehöre auch ich, reagieren in dieser schmerzenden Zeit oft ausgeprägt mit Übelkeit auf Gerüche. Dann geht die Pfefferminze bei Migräne oder halt nicht.

Ganz wichtig – das Pfefferminzöl ist absolut nichts für Kinder unter sechs Jahren! Wir baden nicht in Pfefferminzöl, da es den Körper stark auskühlt (gibt tatsächlich Schüttelfrost). Schwangere machen mit Pfefferminzöl keine innerlichen Einnahmen.

Für Querleser und Duftanfänger: Wie immer gilt, wenn ätherische Öle zu aromatherapeutischen Zwecken angewendet werden, muss die Qualität des Öles stimmen.