Lindenblüte - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name
Tilia cordata - Winterlinde
Familie
Malvaceae -Malvengewächse
Duftprofil
würzig, holzig, fein balsamisch nach Honig duftend
Note
Basisnote
Element
Erde / Feuer

Inhaltsstoffe

Monoterpenole, Ester, Sesquiterpene und andere

Gewinnung

CO 2 – Extraktion der Lindenblüten.

Duftthema

Die Linde ist der Baum, der unsere Heimat, wie kein Zweiter, verkörpert. Es ist die Linde, die die Dorfmitte schmückt, deren Baumalleen in Städten den Straßen ein imposantes Bild verleiht und wir unter ihrem großzügigen Schattendach im Park Ruhe, Frieden und Geborgenheit finden. Sie inspiriert unsere Kreativität seit Jahrtausenden. Kaum ein anderer Baum hat so Eingang in die künstlerischen Bereiche wie Poesie, Sagen, Romane, Filme und Liedgut gefunden. Die Linde verkörpert Zeitgeschichte über Jahrtausende. Die ältesten noch erhaltenen Linden in unserem Land sind 1.200 Jahre alt, manche Exemplare werden noch älter geschätzt. Dabei liefern ihre wunderschönen gelblich-weißen Blüten nicht nur den bekannten Lindenblütenhonig und die getrockneten Blüten für die naturheilkundlichen Anwendungen, sondern auch einen wunderschönen Lindenblüten(honig)duft, der in hektischen Zeiten entspannt, das Zeitgefühl verlangsamt und uns in einen weichen Kokon packt, der alle Stressmomente ausblendet.

Lindenblüte - Anwendung und Wirkung

Körperliche Wirkung

Das Lindenblütenöl hat eine spannende Inhaltsstoffkombination aus über 80 Stoffen, die ein hautfreundliches Bild ergeben und das Immunsystem stärken. Da das Öl noch nicht so lange am Markt ist, gibt es noch keine Erkenntnisse über dessen Wirksamkeit in der Aromamedizin.

In der Aromakosmetik wird der Lindenblütenextrakt vielseitig eingesetzt. Er ist hautpflegend und ergibt in Gesichts- und Körperölen ein sehr gepflegtes und frisches Hautbild. Das Lindenblütenöl spendet Feuchtigkeit und polstert die Haut leicht auf. Dabei regeneriert er die Haut und schützt sie vor äußeren Einflüssen.

Lindenblütenöl wirkt wunderbar entspannend und harmonisierend auf unser Herz- und Kreislaufsystem ein. Besonders in stressigen und hektischen Zeiten lässt es zurückfahren und wirkt so regulierend auf die Histamin-Produktion ein. Histamine sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter), die für Schmerz-, Entzündungs- und Juckreiz, aber auch bei allergischer Reaktion verantwortlich sind. Der feine Lindenblüten(honig)duft fördert den Schlaf und eignet sich sehr gut, um abends abschalten zu können. 1 Tropfen in etwas Körperöl auf den Puls gegeben oder 1 – 2 Tropfen auf einen Duftstein, lässt herrlich einschlafen und den Alltag vergessen.

Seelische Wirkung

Der Hauptanwendungsbereich des Lindenblütenöls ist die seelische Wirkung. Er kann die Encephalin- und Endorphinproduktion anregen, dies sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter). Encephaline stimmen heiter und können Schmerzen lindern. Ein Absinken des Encephalinspiegels kann melancholische Stimmungen und einen Mangel an Selbstvertrauen zur Folge haben. Endorphine sind unsere „Glückshormone“, da sie eine euphorisierende Wirkung auf die Psyche haben. Werden nicht genügend Endorphine gebildet, kann es zu Gefühlskälte, Schüchternheit und geschwächter Lebensfreude kommen.

Besonders in starken Stresssituationen kann er punktgenau die Stressspitzen nehmen und innehalten lassen. Das habe ich bei einem ätherischen Öl bisher so nicht bemerkt. Es funktioniert einfach als Riechfläschchen oder 1 Tropfen Lindenblütenöl in etwas Basisöl auf den Puls gegeben. Man wird unweigerlich ruhiger, gelassener und spürt wie der Stress abfällt.

Besonders unruhige Menschen, Workaholics und gezielt in Stresssituationen eingesetzt, kann man spürbar in hektischen Situationen viel besonnener und ruhiger reagieren. Ebenso bei übermäßiger Bildung von Stresshormonen (Katecholaminen) wirkt Lindenblütenöl regulierend, so dass Herz- und Nervensystem wieder ins Gleichgewicht kommen.

Sein süßer Lindenblüten(honig)duft gibt Geborgenheit, das Gefühl des Beschütztseins und Urvertrauen. Er besänftigt gereizte Nerven und gibt empfindlichen Seelen Wärme, eingehüllt sein und zieht sanft aus seelischen Tieflagen. Ebenso lässt er starke Emotionen, wie Wut und Zorn, zurückfahren.

Spirituelle Wirkung

Die Linde gehört zu den Pflanzen, die in unserer Zeitgeschichte fest verwebt sind. Wer jemals unter einem sehr alten und knorrigen Lindenbaum gestanden hat, spürt, wie tief verwurzelt nicht nur der Baum und der Ort ist, sondern auch wir sind. Es ist besonders das Gefühl von Geborgenheit, Beschütztsein und ja, auch das Gefühl der Heimat – daheim zu sein! Hierhin zu gehören, an diesen Ort. Hier lässt sich Kraft schöpfen und unsere innere Uhr bestimmt das Weitere. Lindenbäume verkörpern nicht nur Jahre, sondern Jahrhunderte bis Jahrtausende gelebte Zeitgeschichte. Sie sind die Schutzpatronen dieses Ortes und als Freya- und Marienpflanzen Behüter der Familien und unserer Ahnen.

DIY - Duft - Mischungen

Duftlampe

Seelenwind

1 Tropfen Lindenblütenöl (Tilia cordata)
2 Tropfen Lavendel (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
1 Tropfen Wacholderbeere (Juniperus communis)

Bäder

Lindenmeer

1 Tropfen Lindenblütenöl (Tilia cordata)
1 Tropfen Petit Grain Bitterorange (Citrus aurantium)
1 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
1 Tropfen Muskatellersalbei (Salvia sclarea)
in ½ Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben

Körper- und Massageöle

Lindennacht

1 Tropfen Lindenblüte 10 % (Tilia cordata)
2 Tropfen Melisse 30 % (Melissa officinalis)
1 Tropfen Neroli 10 % (Citrus aurantium)
2 Tropfen Rosenholz (Aniba rosaeodora)
in 50 ml Mandelöl

Entdecke die Lindenblüte