Satureja – das bin ich – Gabriela Stark Aromakologin – ich schreibe authentisch mit viel Kompetenz, mit meinen Erfahrungen, Wissen, spirituellen und schamanischen Erkenntnissen.

Was ich abgrundtief hasse, ist copy and paste von Menschen, die aus Raff- und Habgier für ihren Profit, Ansehen oder Gewinnmaximierung meine Texte klauen. Wenn Ihr meine Texte teilt – nennt meinen Namen und setzt eine Verlinkung – wenn Ihr das aus Raff- und Habgier nicht wollt, lasst Eure Finger von meinem geistigen Eigentum!

Die Räucherpublikation Baldrianwurzel habe ich im September 2004 geschrieben und im Internet am 01.02.2005 auf www.satureja.de veröffentlicht. Komplett überarbeitet und am 15.04.2023 veröffentlicht.

Baldrian – die Seelenreise durch die Dunkelheit

Botanischer Name: Valeriana officinalis

Familie: Valerianaceae - Baldriangewächse

Pflanzenteil: getrocknete Wurzel

Kulturkreis: Europa

Element: Erde / Feuer

Inhaltsstoffe

Ätherisches Öl, geringe Mengen Valepotriate, Alkaloidspuren, Lignane, Flavonoide. Das ätherische Öl habe ich in der Enzyklopädie der Düfte beschrieben.

Etwas Botanik

Baldrian ist eine wunderschöne Pflanze, die sich ganz problemlos im Topf auf dem Balkon ziehen lässt. Selbst im Winter draußen stehen lassen, er ist mehr jährig, komplett problemlos und vor allem winterfest. Die Pflanze zieht sich im Herbst ein, es sterben die oberirdischen Teile ab, um im Frühjahr wieder auszutreiben. Ihr bekommt ihn in Gärtnereien und Katzen lassen ihn als auch in Frieden, es sei denn seine Wurzeln liegen frei. Baldrian gehört zu den wunderbaren Bienenpflanzen, die auch Schmetterlinge und Insekten anziehen.

Baldrian Alternativen

Wer die Wirkung des Baldrians möchte, den Geruch allerdings nicht mag, kann hier auf den indischen Kulturkreis und zwei ayurvedische Pflanzen ausweichen. Der Tagar – indischer Baldrian (Valeriana wallichi) duftet wunderbar warm-würzig und besitzt nicht die stechende Note unseres einheimischen Baldrians. Dafür wird die ayurvedische Variante in unseren Baldrianpräparaten verwendet, da diese einen wesentlichen höheren Anteil der beruhigenden Inhaltsstoffe besitzt.

Beim ätherischen Öl ist die ayurvedische Variante die Narde (Nardostachys jatamansi), ebenso ein Baldriangewächs. Das Nardenöl ist die heilige Pflanze der Bibel, mit der Maria Magdalena bei Jesus die Fußsalbung vornahm. In antiken Zeiten einer der kostbarsten Düfte überhaupt. Als Räucherpflanze gar nicht mehr auf dem Markt erhältlich, das kostbare ätherische Öl unterliegt jährlichen Preissprüngen nach oben. Setzt dieses überaus wertvolle ätherische Öl bitte mit Respekt und Bedacht ein.

Baldrian in der Heilkunde

Darüber braucht man nicht zu schreiben. Baldrian zum Beruhigen und Erhalten der Nervenstärke, das kennt ihr oder? Baldrianwurzel ist bestens erforscht und es gibt unzählige Präparate im Supermarkt oder Apotheke zu kaufen, immer mit der beruhigenden und schlaffördernden Wirkung. So für abends und in die Nacht.

Wie wirkt die Baldrianwurzel eigentlich tagsüber? Im Praxislehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde von Ursel Bühring, S. 419 liest sich das so: „Einnahme am Tag: beruhigend und entkrampfend, psychisch ausgleichend und antriebssteigernd mit Steigerung des Konzentrations- und Leistungsvermögens und besserer Bewältigung von Stresssymptomen. Außerdem wurde eine schnelle Dämpfung von Abstinenzerscheinungen bei Alkohol- und Opiatentzug beobachtet.“

Als ich das so im Nachhinein gelesen hatte, war mir klar, warum ich beim Schreiben und Arbeiten sehr gerne die Baldrianwurzel auf dem Stövchen habe. Ich bin klarer, fokussierter und es geht mir einiges schneller von der Hand. Diese Wirkung erhaltet ihr auch mit dem ätherischen Öl in einem Körperöl, nach dem Duschen aufgetragen, im Diffuser und der Baldrianwurzel auf Kohle oder Stövchen.

Räuchern mit der Baldrianwurzel

Die Baldrianwurzel ist nicht jedermanns Sache, einfach, weil sie diesen stechenden Dufteindruck, einer fast schon urinösen Note hat. Das hält leider die meisten Menschen davon ab, die Baldrianwurzel zu verwenden. Verantwortlich dafür ist die Isovaleriansäure, die beim Trocknen der Wurzel freigesetzt wird. Die Isovaleriansäure ist auch der Stoff, der Katzen die Sinne raubt. Katzenbesitzer kennen das, wenn Baldrianwurzel verräuchert wird - muss man die Wurzelstücke halt mit den Samtpfoten teilen können.

Was also tun? Baldrianwurzel riecht nur in geballter Menge so stinkend. Luft anhalten, eine kleine Menge aus dem Beutel holen und prisenweise auf die Kohle oder das Stövchen legen. So in niedrigster Dosierung stinkt sie nicht mehr und entfaltet sich zu einem extrem aromatischen Duft.

Baldrian ist ein Hort der Ruhe, habt ihr die Pflanze im Topf oder Garten, könnt ihr das schon in seiner Mondsignatur erkennen. Diese äußern sich in den wunderschönen filigranen weißen Blütendolden, die das Licht geradezu spiegeln und den feinen gefiederten Blättern und natürlich der Wurzeln, die ein feines Geflecht aus hunderten von feinen Wurzelsträngen bildet. Baldrian ist eine durch und durch lunare Pflanze.

Er ist der Duft der Nacht, der Elfen und des Mondes. Es sind seine ganz starken Eigenschaften, mit denen wir uns entspannen, entstressen können und wohltuenden Schlaf finden. Wenn uns etwas überfordert oder wir einfach nur Abstand finden müssen, schlafen wir mal eine Nacht drüber und schauen dann, wie sieht die Situation morgen aus. Besonders wenn unsere Gedanken kreisen und kreisen, lässt Baldrian die Gedankenflut sanft auflösen. Seine weitere Stärke ist den Schlaf zu vertiefen, die Traumfähigkeit zu erhöhen und uns vor den Dämonen der Finsternis (Alpträumen) zu schützen.

Es ist auch einer der Düfte, die Wärme, Geborgenheit und Sicherheit geben. Die Wirkung kommt dadurch zustande, da der Duft in niedrigster Dosierung die menschlichen Hautgerüche und Nähe suggeriert.

Eine wunderbare Synergie entsteht übrigens zusammen mit dem Johanniskraut. Ich muss immer schmunzeln, wenn ich in unserem Supermarkt die Johanniskrautkapseln direkt neben den Baldrianpräparaten stehen sehe. Verwendet einmal das Sonnenfeuer des Johanniskrautes mit der Seelentiefe der Baldrianwurzel gemeinsam und spürt rein in diese unglaublich wohltuende Energie, die sich gegenseitig in ihren Wirkungen komplett verstärkt. Angstlösend, die Bedrückung und Stress nehmend, es ist einfach keine Zeit mehr da, um sich mit irgendwelcher Belastung quälen zu müssen – das löst sich einfach auf.

Es sind die Signaturen der Planeten, die hier so einzigartig wirken. Johanniskraut als Sonnen- und Baldrian als Mondpflanze bilden ein Yin und Yang und ergänzen sich auf kosmische Art. Sie bilden eine einzigartige Synergie, die nicht nur anregend und lebensstärkend wirkt, sondern auch sehr regenerierend, erdend und in die Mitte führt. Dies trifft auf alle Mischungen mit Düften zu, die die Sonne- und Mondsignatur tragen.

Die Energie der Baldrianwurzel

Baldrian gibt uns Nervenstärke, Durchhaltevermögen und lässt uns in schwierigen Zeiten bestehen. Er gibt Leichtigkeit, lässt die Zeit stillstehen und verbindet Dich im Hier und Jetzt. Baldrian stärkt unser Urvertrauen und bringt Kopf, Herz und Bauch zusammen.

Wie alle Wurzel-Pflanzenhelfer (das trifft auf alle Wurzeln zu) geht die spirituelle Verbindung tief in unser Innerstes und gibt Erdung. Eine Wurzel ist selten an der Oberfläche zu finden, tief in der Erde und nach unten wachsend – es sind die Basisnoten in der Parfumerie und decken ebenso das Basis- oder Wurzelchakra ab. Sie betreffen ebenso unsere Lebensbasis und Grundgedanken.

Unsere Ahnen, unsere Geschichte – auch hier benötigen wir die Wurzeldüfte, um An- und Verbindung zu schaffen. Baldrian berührt uns, gibt uns das Erinnerungsvermögen an unsere Ahnen und Lebensgeschichte zurück und lässt uns in Würde alte Seelenkonflikte auflösen. Hier auf niedrigste Dosierung achten, da nur diese die Schwingung von Leichtigkeit und Transparenz mit sich bringt, um klärend und liebevoll auflösen zu können.

Baldrian ist die Seelenreise in die Dunkelheit, in die tiefsten Winkel unserer Seele können wir blicken und auflösen, was aufzulösen gilt. Sind die Ausblicke zu Dunkel verwendet ihn mit dem Sonnenfeuer des Johanniskrautes. Die Verbindung des Mondlichtes mit dem hellen Sonnenschein ist eine der genialsten Verbindungen zum Auslösen der dunklen Dämonen in unserer Seele. Baldrian gibt tiefen inneren Frieden, Weisheit und Reife.

Baldrian in der Praxis

Mit der Baldrianwurzel reinige ich gerne meine Räume und auch Ritualgegenstände, wenn diese mit dunkler Energie in Berührung gekommen ist. Kennt ihr vielleicht auch? Ihr habt ein Seminar oder ein Coaching mit anstrengenden Menschen, vielleicht auch ein Telefonat mit Menschen, die es extrem schwer haben, Energievampiren oder ihr selbst schafft es nicht „nein“ zu sagen und macht dann etwas, was ihr eigentlich nicht wolltet. Baldrian hilft hier, mit sich selbst wieder ins Reine zu kommen, die Energien wirkungsvoll aufzulösen und die Balance wieder herzustellen.

Das könnt ihr auch nutzen, wenn ihr ein Reading oder Coaching habt, wo ihr schon vorher wisst, das wird jetzt nicht einfach. Baldrianwurzel stärkt uns, gibt Tapferkeit, Mut und lässt uns über uns hinauswachsen. Vor allem unsere Nervenstärke wird hier positiv unterstützt – es geht weniger an unsere Nerven und Gefühle, schirmt uns ab und lässt uns objektiver sein.

Ganz besondere Synergien erhaltet ihr mit folgenden Kombinationen, egal ob mit dem ätherischen Öl oder der Räucherpflanze

Für mehr Stabilität und Selbstvertrauen

Fichtenharz, Nadeln

Regeneration und Schlafvertiefung

Lavendel

Zum Schutz und bei Überforderung

Lorbeer, Wacholderbeeren

Baldrianwurzel in der Mystik, Legende, Ritual und Geschichte

Baldrian gehört zu den schutzmagischsten Pflanzen in unserer einheimischen Pflanzenwelt überhaupt.

Den Spruch „Baldrian, Dost und Dill – kann die Hex nicht wie sie will!“ So oder ähnlich, habt ihr bestimmt schon gehört. Es verweist auf seine Stärke uns Schutz gegen böse Menschen zu geben, uns besser wappnen zu können im Umgang mit Ihnen – siehe Praxistipp!

Wegen seiner angstlösenden Wirkung war im Mittelalter natürlich der Baldrian auch eine der wichtigsten Pflanzen gegen die Pest. Die Pestzeiten und Baldrian – wer hatte wohl da keine Angst vor Ansteckung? Baldrian war zu diesen Zeiten eine wichtige Zutat in fast allen Rezepturen.

Baldrianwurzel in der astrologischen Zuordnung

Baldrianwurzel gehört zu den Räucherpflanzen des Mondes. Sie unterstützen unsere mystische, unbewusste und weibliche Seite und verbindet uns mit den Kräften des Mondes. Der Mond steht seit alters her für den Instinkt, die Intuition und die magischen und geheimnisvollen Seiten unseres Lebens. Er ist das Symbol der großen Mutter, der Mondin (vgl. lat. „Luna“ - Weiblich), die unsere dunklen Seiten beherrscht. Eine Mondräucherung kann dazu beitragen, dass wir Dinge und Situationen, die geschehen, einfach annehmen oder auch loslassen können.

Die Zuordnung der Baldrianwurzel im Tierkreiszeichen ist der Krebs. Menschen dieses Zeichens schätzen Wärme, Geborgenheit und haben einen ausgeprägten Familiensinn. Sie sind empfindsam, hilfsbereit, fantasievoll und verträumt. Und so kann eine Krebsräucherung dazu beitragen, dass wir unsere eigenen Gefühle wahrnehmen, auf unsere Emotionen hören und achten und Vertrauen in unsere Fähigkeiten stärken.

Entdecke die Baldrianwurzel

Pflanzen-Urkraft Räuchermischungen mit Baldrianwurzeln

Meine Publikationen

Unsere Duft-Abo's entdecken